G'sund bleiben - von der Stärke des Präventionssystems

29-06-202200:46:23

Der immer stärker werdende Wunsch der Bevölkerung nach präventiver Vorsorge, statt der simplen Bekämpfung bereits entstandener Symptome, löst einen Handlungsbedarf in Menschen aus, auf den Gesundheitskassen als auch Versicherungen rasch reagieren müssen. Krankenkassen könnten sich zu "Gesundheits und Vorsorgekassen" entwickeln und das vom Menschen aktiver wahrgenommene psychische Wohlbefinden als Grundlage einer gesunden, ausgeglichenen Existenz als Priorität sehen. Darüber diskutieren bei Wolfgang Schiefer: Karin Duderstadt (Big5Health), Silvia Langthaler (Palliativschwester), Alexander Herzog (Pharmig), Rudolf Anschober (Ex-Gesundheitsminister), Elisabeth Klager (Ludwig Boltzmann Institut) und Nicola Bedlington (European Patients Advisor).