Kernfragen & Ziele

TEILEN:

A mind-set of public entrepreneurship is needed

Es ist klar, dass es bei einem Übergang von "electronic" zu "mobile" um mehr als nur die Bildschirmgröße geht. Die Anforderungen an die Gestaltung von Diensten, die Benutzerfreundlichkeit, die Infrastruktur und die Sicherheit erfordern einen völlig neuen Ansatz im öffentlichen Sektor. Gleichzeitig bietet "mobile" eine völlig neue Dimension von Diensten. Mit der mobilen Anwendung "Digitales Amt" des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ist Österreich ein europäischer Vorreiter bei der Transformation von einer elektronischen hin zu einer mobilen Verwaltung.

Der "Digitale Aktionsplan" - Österreichs Digitalisierungsstrategie - zielt darauf ab, das Serviceniveau für österreichische Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen durch die Schaffung einer einzigen Anlaufstelle für die wichtigsten, digital verfügbaren Verwaltungsdienstleistungen weiter zu erhöhen. Damit wollen wir in Österreich einen Beitrag zu einem "digitalen Europa" leisten.

Folgende Kernfragen werden in dieser High Level Konferenz behandelt:

  • Wie können wir eine MOBILE FIRST STRATEGIE vorantreiben, die sicherstellt, dass die individuellen Ansätze der Mitgliedstaaten mit den Zielen für grenzüberschreitende Dienste vereinbar sind und damit gewährleistet ist, dass alle europäischen Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen mobile Systeme nutzen können?
  • Wie können wir sicherstellen, dass die bestehenden Ansätze und Regelungen frei von Hürden sind und es allen ermöglichen, von den neuen mobilen Möglichkeiten zu profitieren?
  • Wie können wir sicherstellen, dass bestehende und künftige Instrumente die Umsetzung mobiler Anwendungen unterstützen, so dass m-government-Strukturen u.a. dem Privatsektor für eine breitere Einführung angeboten werden können?

Die Ergebnisse der Konferenz - die von Österreich in einem "European Statement for m-government" zusammengefasst werden - sollen als konkreter Beitrag zu den strategischen Überlegungen und Diskussionen über zukünftige gemeinsame Prioritäten auf EU-Ebene zur Verfügung gestellt werden. Österreich wird die Ergebnisse und Empfehlungen in der Ratsarbeitsgruppe Telekommunikation und Informationsgesellschaft sowie in der Ratsarbeitsgruppe Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum (Binnenmarkt) präsentieren.

Gemeinsam mit den Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission soll mit dem "European Statement for m-government" die Zukunft der digitalen öffentlichen Dienste mitgestaltet werden.

close icon
miniGamechangerLogomini-4gc-iconAdd to your home screen