ERDgespräche 2022 | For a climate peace

ERDgespräche im Livestream

erdgesprache
SHARE:

ERDGespräche | For a Climate of Peace am 21. April 2022

Der Verein NEONGREEN NETWORK lädt zu einer neuen Ausgabe ERDgespräche, die am 21. April 2022, im Museumsquatier (Halle E), mit Live-Publikum stattfinden wird.

Tickets gibt es ab sofort gegen eine selbstgewählte Spendenhöhe (fairer Eintritt). Zudem gibt es die Möglichkeit VIP-Tickets zum Preis von je € 110,-(inkl.Mwst.) zu erhalten, welche einem schnelleren Einlass, einem reservierten Sitzplatz und die Teilnahme am Empfang mit Partnern und Ehrengästen ermöglicht.

Wenn uns die gegenwärtigen Krisen etwas gelehrt haben, dann auf jeden Fall, dass es für unseren Planeten noch allerhand zu tun gibt. Allerhöchste Zeit also, um erneut NGOs, Sozialunternehmen, öffentliche Einrichtungen und interessierte Bürger:innen mit Speakern aus Wissenschaft, Umwelt-NGOs, Politik und der Zivilgesellschaft zu vernetzten und sich über den Zustand unsereres geliebten Heimatplaneten auszutauschen. 4GAMECHANGERS wird als Medienpartner das Event hier im Livestream bereitstellen.

PROGRAMM:

  • 16:45 Einlass
  • 17:30 Vorträge/Talks (Beginn des Live-Streams)
  • 23:00 Ende

HOST:

GÄSTE und BEITRAGENDE:

  • Juma Xipaia (Indigene Aktivistin und Gründerin des Instituto Juma)
  • Thomas Waitz (Biobauer und EU-Abgeordneter)
  • Philipp Blom (Historiker und Philosoph)
  • Charlotte Mijeon (Anti-Atom-Aktivistin)
  • Eva Rosenberg (Direktorin Vier Pfoten)
  • Lena Schilling (Fridays for Future)
  • Isabella Uhl-Hädicke (Umweltpsychologin)
  • Thomas Lindenthal (Ökologe, BOKU, Fibl)

MODERATION:

INFORMATION: Das 13. ERDgespräch trägt das Motto "For a Climate of Peace" und verspricht, vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges, eine ganz besondere Ausgabe. Schließlich geht es darum, beiden Themengebieten Aufmerksamkeit zu schenken. Während der Hauptveranstaltung der ERDgespräche sprechen Referent:innen über umwelt- und gesellschaftsrelevante Entwicklungen in Wissenschaft, Aktivismus, Kunst, Kultur sowie Politik. Nach den Vorträgen sind alle zum Networking und zum Bio-Buffet eingeladen. Schirmherr der ERDgespräche ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Wie jedes ERDgespräch, endet auch dieses mit dem Ziel, aktuelle ökosoziale Projekte, Ideen und Initiativen zu kommunizieren sowie zum Handeln aufzurufen.

COVID-19-Info: Die Covid-19-Auflagen werden den entsprechenden Richtlinien für das Bundesland Wien entnommen. Demnach gilt für die Veranstaltung die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet), FFP2-Masken werden empfohlen.Im Falle einer Covid-bedingten Absage können Gäste entscheiden, ob sie das Geld rückerstattet bekommen oder dem Verein spenden möchten (indem sie dankbarer Weise auf die Rückerstattung verzichten).

foraclimatepeace