Früher war nicht alles besser

von der Bildung vor, während und nach Corona

Die Bildungspolitik in Österreich stand schon lange vor der Pandemie unter Beschuss und galt als veraltet. Zu wenig hätte die Digitalisierung Einzug gehalten in die Klassenzimmer und den Schulalltag, so die Kritik. Corona hat dies nun schlagartig verändert. Aber was heißt dies nun genau? Wie kommen wir dazu die Kluft in der Bildung zwischen reichen und armen Kindern endlich zu schließen?

Speaker

Iris Rauskala - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft & Forschung
Erich Fenninger - Direktor Volkshilfe Österreich
Heidi Schrodt - Vorsitzende BildungGrenzenlos
Michel Fleck - Schuldirektor Anton-Krieger-Gasse
Andreas Salcher - Bildungsexperte

Moderation: Nana Siebert - Der Standard

close icon
miniGamechangerLogomini-4gc-iconAdd to your home screen